Montabaur Silvesterlauf 2018 - www.planet-coolrunners.de

www.planet-coolrunners.de
www.planet-coolrunners.de
Direkt zum Seiteninhalt

Montabaur Silvesterlauf 2018

ARCHIV/ PRESSE/ LINKS
Silvesterlauf 2018 in Montabaur

Die Teilnahme an einem Silvesterlauf gehört schon längst zu einem sportlichen Jahresabschluss dazu. Und wenn man einen vor der Haustür hat, ist es fast schon verpflichtend dort das Jahr laufend ausklingen zu lassen. Und so stand ich am letzten Tag des Jahres 2018 zum insgesamt 6. mal seit 2010 (2014, 2015 & 2016 konnte ich aufgrund bekannter gesundheitlicher Probleme nicht teilnehmen) an der Startlinie am Schwimmbad in Montabaur. Im Gegensatz zum letzten Jahr war ich aber wieder über die längere Distanz von 10,7 Kilometer gemeldet.

Dadurch das ein unmittelbarer Nachbar von mir nach, wie er selbst meinte, fast 4 Jahren Wettkampfpause mal wieder die berühmte Wettkampfluft schnuppern wollte, hatte ich einen Laufpartner gefunden mit dem ich gemeinsam und gemütlich die Strecke angehen wollte.

Um 11:10 Uhr war Start für den Hauptlauf sowie den Lauf über 5 Kilometer. Während der Startschuss schon gefallen war und die ersten auf der Strecke waren, standen wir noch außerhalb des Läuferfeldes. Da mein Nachbar noch eine Arbeitskollegin und einen Arbeitskollegen zum Laufen gewinnen konnte,und es für die Frau sogar Wettkampfpremiere war, hatten wir eh vor am Ende des Feldes zu starten. Wie der Veranstalter stolz mitteilte gab es einen neuen Teilnehmerrekord und da war Eile am Start nicht angesagt.

Auf der Strecke ging es bei uns wirklich gemütlich voran, da die Frau das Tempo vorgab. Am Berg, zwischen Kilometer 2,5 und 5, habe ich unsere kleine aber lustige Gruppe mal kurz verlassen, weil das gelaufene Tempo mir doch zu anstrengend war. Also lief ich vor und wartete oben am Berg an der Getränkestation bis die anderen da waren. Nach einigen warmen Teebechern ging es weiter und nach dem längeren Anstieg auch erstmal wieder bergab.

Ab Kilometer 6,5 bis 10 wurde die Strecke leicht wellig, aber das machte mir heute im Gegensatz zu manchen Trainingseinheiten auf der Strecke nichts aus, denn das Tempo war (zumindestens für mich) wirklich gemütlich. Zum Schluss des Laufes ging es nochmal leicht bergab und wir waren wieder am Schwimmbad wo sich auch das Ziel befand.

Insgesamt waren wir 1:18:26 h unterwegs. Für mich bedeutet diese Zeit übrigens Platz 735 von 765 in der Gesamtwertung und Platz 64 von 65 in meiner Altersklasse. Aber das nur war jetzt nur so zur Info, denn am Silvesterlauf kann man alles machen ausser Bestzeiten laufen.


Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt