Koblenz City Triathlon 2012 - www.planet-coolrunners.de

www.planet-coolrunners.de
www.planet-coolrunners.de
Direkt zum Seiteninhalt

Koblenz City Triathlon 2012

ARCHIV/ PRESSE/ LINKS
1. City - Triathlon in Koblenz

Zum ersten Mal fand am 06.05.2012 in Koblenz ein Triathlon statt. Aufgrund der räumlichen Nähe zu meinem Wohnort war schnell klar, dass ich an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte.

Nachdem ich in diesem Jahr bereits zwei Laufwettkämpfe aufgrund von Kälte und Regen ausfallen lassen hatte, sollte nun hier mein 1. Wettkampf 2012 stattfinden. Doch auch hier schreckte das Wetter erstmal kräftig ab. Beim Aufstehen standen kühle 6°C auf dem Thermometer und es regnete aus sprichwörtlichen Kübeln. Trotzdem machte ich mich auf den Weg nach Koblenz, um vor Ort entgültig zu entscheiden, ob gestartet wird oder nicht. Auch in Koblenz regnete es noch, nicht mehr so stark wie bei der Abfahrt zu Hause, und es war unwesentlich wärmer. Die Tatsache, dass das Wetter gegen Mittag hin besser werden sollte und ich in einer Startgruppe eingeteilt war, welche erst nach 11:00 Uhr starten würde, entschied ich mich entgültig zu starten.

Geschwommen wurde in einem Hallenbad mit 25 Meter Bahnen und hier hieß es 500 Meter zu bewältigen. Insgesamt starteten 6 Schwimmer pro Bahn. Ich wollte durchkraulen und so zwischen 10 und 11 Minuten schwimmen. Das mit dem Durchkraulen klappte super und zu meiner Überraschung blieb ich im "Wasserschatten meines Vorschwimmers", welcher eigentlich unter 9 Minuten schwimmen wollte. Und so verließ ich nach selbstgestoppten 9:52 min das Wasser und hatte nach offiziellen 10:02 min und als 170. die 1. Wechselzone erreicht.

Leider regnete es noch als ich das Bad verließ und auch sonst war das Wetter noch nicht besser geworden. So dauerte es etwas länger in der Wechselzone, denn ich hatte mich entschieden mit Regenjacke zu fahren. Aber mir war ja schon im Vorfeld bewusst, dass das nicht die einzigsten Sekunden bzw. Minuten werden würden, welche ich auf den 5 Runden verlieren werde. Aufgrund der nassen Straßen und der Tatsache das Radkilometer bisher sehr rar waren, war es nicht sehr verwunderlich, dass auch in 2012 die 2. Disziplin nicht zu der werden würde, wo ich Plätze gutmachen würde. 45:46 min auf der 20 Kilometer langen und flachen Radstrecke waren am Ende die 238. "beste" Fahrzeit von 291 Teilnehmern.

Auch die Laufstrecke musste zweimal durchlaufen werden, um am Ende 5 Kilometer geschafft zu haben. Und auf der flachen Strecke gelang mir mal wieder ein kleiner Lichtblick. Nach 21:36 min hatte ich die Ziellinie überquert. Da die komplette Strecke auf Asphalt zurückgelegt wurde und aus Angst um mein Knie, ging ich nicht auf 100 Prozent und hatte jederzeit das Gefühl noch Tempo zulegen zu können. Mit der 135 besten Laufzeit schloss ich die 3. Disziplin ab.

Am Ende standen offizielle 1:17:24 h auf der Uhr. Als 220. erreichte ich das Ziel. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, was noch Luft nach oben zulässt.

Zurück zum Seiteninhalt