Dipperz Kreis-Cross-Meisterschaften 2002 & 2003 - www.planet-coolrunners.de

www.planet-coolrunners.de
www.planet-coolrunners.de
Direkt zum Seiteninhalt

Dipperz Kreis-Cross-Meisterschaften 2002 & 2003

ARCHIV/ PRESSE/ LINKS
09. März 2002

Platz 3 bei dem Kreis-Waldlauf-Meisterschaften

Unverhofft kommt oft. Schlechtes Wetter, und somit eine geringe Teilnehmerzahl sorgten für meine bisher beste Platzierung: Platz 3 in der Männlichen Hauptklasse. Die 42:38 min über die 9,6 Km in Dipperz bedeuteten Platz 9 in der Gesamtwertung.


 

29. März 2003

Platz 5 sowie Platz 6 in der Gesamtwertung

Soviel vorneweg. Die Plazierungen sagen wiedermal nicht viel aus. Trotz super Laufwetter gab es wieder nur eine geringe Beteiligung. Aber was soll es. Am Ende zählt das Ergebnis. Und dies waren zwei zweite Plätze in der Männlichen Hauptklasse. Einmal über 4,8 km sowie über 9,6 km. Nur mit den Zeiten kann und will ich nicht zufrieden sein. Das bedeutet noch sehr viel Arbeit bis zum offiziellen Saisonstart am 12. April beim Rhönsupercup in Bimbach.

Mittelstrecke: Auf dieser für mich ungewöhnliche Strecke galt im Vorfeld mein Hauptaugenmerk. Die Strecke ging vom Stadion in Dipperz ca. 700 m auf asphaltierten Wegen bis zu einem Waldstück. Direkt am Eingang begann ein ca. 300 m (wirklich) steiler Anstieg. Danach ging es noch ca. 1000 m leicht ansteigend bis der höchste Punkt des Laufes. Ab hier ging es ca. 1,4 km leicht abwärts bis zum Waldeingang. Hier galt es noch einmal eine Schleife von ca. 700 m zu laufen, wobei der steile Berg noch einmal zu bewältigen galt. Danach ging es zurück zum Stadion.
Leider verzögerte sich der für 14:30 Uhr geplante Start um fast 45 Minuten. Wieder kalt ging es an den Start. Trotzdem wurde von allen mit einem schnelles Tempo angegangen. Bis zum Berg waren die meisten noch zusammen, doch hier riss die Gruppe auseinander. Bis kurz vorm höchsten Punkt konnte ich Anschluss halten. Doch hier war meine Kraft zuende. Immer grösser wurde der Abstand nach vorne. Am letzten Anstieg zogen dann noch einer an mir vorbei, den ich nicht folgen konnte. Mein Tempo hatte ich im Hinblick auf den noch stattfindenden 9,6 km Lauf schon leicht verringert. Im Ziel hatte ich eine Zeit von 20:54 min. Gehofft hatte ich mit einer Zeit um die 19 Minuten. Das nackte Ergenbis: Platz 5 in der Gesamtwertung und Platz 2 in der MHK.

Hauptstrecke: Geplant war dieser Start für 16:15 Uhr. Was für eine Überraschung. Gestartet wurde ca. 15 Minuten früher. Das da nichts mehr rauskommen kann, war mir sofort am Start bewusst. Bereits nach der Stadionrunde war das Feld auseinandergezogen. Vorneweg eine Gruppe aus fünf Läufern, danach ich alleine, gefolgt vom Rest des Feldes. Die Strecke war identisch mit der 4,8 km Strecke. Nur ging es diesmal 3x über die große Runde. Ohne die Schleife ging es danach zurück zum Stadion. Zum Lauf: Nach der ersten Runde sah ich die Spitzengruppe schon nicht mehr. Nach der dritten Runde hatte ich mir einen grösseren Vorsprung zu den Verfolgern rausgelaufen, nur so alleine und nach dem Mittelstreckenlauf konnte ich einfach nicht schneller werden. Auch nicht in der letzten Runde, nachdem für mich das fünfte!!! Mal der steile Anstieg geschafft war. Mit schweren Beinen kämpfte ich mich dann ins Ziel. Meinen sechsten Platz in der Gesamtwertung (2. Platz MHK) konnte ich halten, nach 45:03 min erreichte ich das Ziel.

Die Strecke wurde gegenüber dem Vorjahr verändert und durch die drei Runden leicht verschärft. Aber trotz Doppelstart und Streckenänderung kann ich mit der Zeit einfach nicht zufrieden sein. Wie gesagt, da wartet noch sehr viel Arbeit auf mich.
Zurück zum Seiteninhalt