2009 - www.planet-coolrunners.de

www.planet-coolrunners.de
www.planet-coolrunners.de
Direkt zum Seiteninhalt

2009

ARCHIV/ PRESSE/ LINKS > A > Aktuelles/ Jahresrückblicke/ Bildergalerien
Berichte & Ergebnisse von 2009

--------------------------------------------------------------------------------

08:15 29.01.2009

Rückblick und Neuigkeiten
Da bin ich wieder. Nachdem sich lange Zeit hier nichts getan hat, und der ein oder andere schon böse E-Mails geschrieben hat, gibt es hier jetzt das wichtigste der letzten Monate kurz zusammengefasst:

Nachdem ich mich beim Fulda-Halbmarathon mit Schmerzen über die Strecke gequält hatte entschied ich mich, mal wieder einen Kniespezialisten aufzusuchen. Einen solchen fand ich in Werneck, in Bayern, bei welchen ich dann auch am 10. Oktober einen Termin bekam. Seine Diagnose: Jumperknie, dh ein verkürztes IT-Band welches sich durch Bewegung/Reibung am Ansatz unter dem Knie (Patallaspitze) entzündet. Als Lösung des Problems schlug er eine OP vor, inder das verkürzte Band unterhalb des Knies entfernt und mittels einer Krampe/Muliflexe weiter oben am Knieknochen neu befestigen werden sollte. Damit sollte das verkürzte Band wieder mehr Spiel haben und damit bei Belastung nicht mehr schmerzen. Tja, wenn das Wörtchen "sollte" nicht wäre und die vielen Risiken, die man mir aufzählte, dann wäre meine Bedenkzeit schon beendet, aber so ... .

Auch ohne die Knieprobleme wäre ein Laufen in dieser Zeit nicht machbar gewesen, denn eine Erkältung, welche sich am Ende auch noch auf die Lunge setzte, ärgerte mich von Mitte September bis kurz vor Weihnachten. Und da der Mensch mit der Zeit träge wird, ich leider auch, war das frostige Wetter am Anfang dieses Jahres ein willkommener Anlass zu sagen: Nach so einer langen Erkältung schone ich mich lieber noch mal.

Aber es kamen noch zwei weitere Dinge dazu, warum ich nicht zum Laufen kam. Der erste war ein Arbeitsplatzwechsel. Anstatt ins mit 35 Kilometer enfernte kleine Osthessenstädtchen Hünfeld, zieht es mich jetzt tagtäglich zum 110 Kilometer entfernten Frankfurter Flughafen, was bedeutet, dass ich für die einfache Strecke über eine Stunde länger unterwegs bin als bisher. Und da bleibt viel Trainingszeit auf der Strecke, denn man hat ja noch Familie.

Und diese hat seit dem 23.11.2008 um 04:07 Uhr ein neues Gesicht. LUCIE ist da und sie bereitet uns nicht nur schlaflose Nächte sondern auch viel Freude, besonders wenn sie uns anlächelt. Und Amélie ist in ihrer Entwicklung momentan so weit, dass es Spass macht mit ihr den ganzen Tag zusammen zu sein, um festzustellen was sie schon wieder alles gelernt hat. Ihr seht, auch wenn ich nicht krank gewesen wäre, so hätte ich in den letzten 2 Monaten, wo ich in Elternzeit und zu Hause war, nie und nimmer laufen gehen können. Ich habe die Zeit einfach nur genossen.

Apropo geniessen: Und davon habe ich in den zwei Monaten genug, in welche auch noch Weihnachten fallen musste. Also kommt neben dem Trainingsrückstand auch noch das ein oder andere Kilo zuviel, was erstmal wieder runter muss. Und da ich zusätzlich nicht weiß, was mein Knie so macht, gibt es erstmal keine feste Wettkampfplanung für 2009. Hinzu kommt, dass ich mich auf meiner neuen Arbeitsstelle erstmal einleben muss und wir auch am überlegen sind, unseren Wohnort näher an die Arbeit zu verschieben, für mehr Zeit für Familie, Freizeit und Trainingszeiten.

--------------------------------------------------------------------------------

22:15 30.12.2008

Guten Rutsch ins neue Jahr ...
und viel Erfolg bei Eueren sportlichen und privaten Aktivitäten.

Ein kurzer Rückblick auf 2009 sowie ein Ausblick auf 2010 erfolgt in der ersten Januarwoche.

--------------------------------------------------------------------------------
Zurück zum Seiteninhalt